Sonntag, November 27, 2022
More

    Neueste Beiträge

    Selbstständigkeit fördern mit Montessori Kindermöbel

    Hier erfährst Du, welche Möbelstücke Du unbedingt für Dein Kind anschaffen solltest, damit es sich im Sinne der Montessori-Pädagogik optimal entwickeln kann. Ich zeige Dir außerdem, wo Du günstig Montessori Kindermöbel kaufen kannst.

    Was ist die Montessori Pädagogik?

    Maria Montessori zählt zu den Reformpädagogen, die von alten Dogmen abwichen und eine Pädagogik vom Kind her dachten. Sie sah Kinder, im Gegensatz zu vielen ihrer Zeitgenossen, nicht als unfertige Erwachsene, sondern als fähige Menschen, die bereits alles besitzen, was sie für ihre Entwicklung benötigen. In ihrer Beobachtung stellte sie fest, dass Kinder verschiedene sensible Phasen durchlaufen, in denen sie ein erhöhtes Interesse und eine besondere Aufnahmefähigkeit für bestimmte Lerninhalte wie Sprache, Mathematik, aber auch Ästhetik und Arbeiten des täglichen Lebens haben.

    Sie beobachtete auch, dass Kinder durchaus in der Lage waren, viele Arbeiten mit Freude zu erledigen, jedoch durch ihre Umgebung, die ausschließlich auf Erwachsene ausgerichtet war, daran gehindert wurden. So ist eines ihrer Leitmotive die vorbereitete Umgebung. Diese ermöglicht Kindern die Selbstständigkeit, für die sie ein natürliches Interesse zeigen.

    Die Erwachsenen sind dafür zuständig, dass die Umgebung, in der Kinder leben und arbeiten, auf sie angepasst ist. Das bedeutet beispielsweise, dass es eine Kindersitzgruppe gibt, bei der Kindertisch und Stühle genau auf die Größe und Fähigkeiten des Kindes angepasst ist. Eine Arbeit nach der Montessori-Pädagogik ist beispielsweise schon bei kleinen Kindern das Tragen von Möbeln. Die Montessori Kindermöbel sollten also so gewählt werden, dass Kinder Tisch und Stühle beispielsweise alleine tragen oder schieben können.

    Nach dem bekannten Motto von Maria Montessori „Hilf mir es selbst zu tun“ bereiten die Erwachsenen die Umgebung kindgerecht vor und leisten nur dort Hilfe, wo sie wirklich benötigt wird. Mit dem Kauf der richtigen Montessori Kindermöbel kannst Du Dein Kind in seinem Wunsch nach Selbstständigkeit unterstützen und es dabei fördern.

    Die wichtigsten Montessori Kindermöbel

    Ich stelle Dir hier die wichtigsten Montessori Kindermöbel zur Umsetzung der Montessori-Pädagogik vor und zeige Dir, worauf Du beim Kauf achten solltest.

    Kindertisch mit Stühlen

    Im Kinderhaus besteht die Möglichkeit, viele Arbeiten der Montessori-Pädagogik auf einem Teppich auf dem Boden zu machen. Aber gerade Arbeiten des täglichen Lebens, wie die Zubereitung von Nahrung, wird an einem Kindertisch mit Stuhl erledigt.

    Wichtig ist, dass Kinderstühle und Tisch auf die Größe des Kindes genau abgestimmt sind, damit es nicht in seiner Arbeit behindert wird.

    Die Kindersitzgruppe selbst sollte auch möglichst schlicht gestaltet sein, damit sich die Kinder auf ihre jeweilige Arbeit konzentrieren können und nicht unnötig abgelenkt werden.

    Besonderen Wert solltest Du auf eine hochwertige Verarbeitung legen. Das Augenmerk liegt auch auf natürlichen Materialien, daher sollte ein Kindertisch am besten aus Holz sein. Um Unfälle zu vermeiden, sollte man abgerundete Kanten wählen.

    Kinderbett

    Auf das Kinderbett bezogen ist es wichtig, um die kindliche Selbstständigkeit zu fördern, dass das Kind ohne Hilfe in das Bett kommt und aus dem Bett wieder herauskommt. Dabei soll es möglichst sicher sein. Etabliert haben sich sogenannte Floorbeds auf Bodenhöhe.

    Aber auch aus vielen klassischen Gitterbetten kann man die Stäbe entfernen, wenn das Kind in der Lage ist eigenständig rein und herauszukommen. Kleinkinder lernen dabei sehr schnell, rückwärts das Bett zu verlassen, wenn es ihnen einmal gezeigt wurde.

    Regale und Schränke

    Das Wichtigste bei Regalen und Schränken ist eine gute und übersichtliche Struktur. Das Kind soll in der Lage sein, alle Dinge zu sehen und selbst erreichen zu können. Bewährt haben sich dabei offene Schränke und Regale mit Fächern in Kinderhöhe. Diese werden nur sehr gezielt mit nur wenigen Dingen befüllt, um das Kind nicht zu überfordern. Je nach Interesse des Kindes kannst Du die Gegenstände immer wieder austauschen, z.B. Kinderbücher. Beobachte, womit sich Dein Kind gern beschäftigt.

    Da bei Montessori die Selbstständigkeit gefördert wird, lernen bereits Kleinkinder, sich selbst anzuziehen. Auch dürfen sie die Kleidung selbst wählen. Der Erwachsene schafft hierbei die vorbereitete Umgebung, indem er Montessori Kindermöbel wählt, in denen alle Fächer gut einsehbar und erreichbar sind und den Kleiderschrank nur mit zur Jahreszeit angemessenen Kleidungsstücken bestückt. Je Kleidungsstück soll die Auswahl nicht zu groß sein, zum Beispiel 2 – 3 Pullover, 2 – 3 Hosen in offenen Fächern, 2 Paar Socken und Unterwäsche in Schubladen. Der Schrank sollte auch eine Aufhängemöglichkeit auf Kinderhöhe haben. Wichtig sind also mehrere Fächer und Schubladen. Die einzelnen Fächer müssen aber nicht sehr groß sein.

    Gerade in der Autonomiephase, in der Kinder ihren eigenen Willen entdecken, fördert es die Selbstständigkeit, wenn sie ihre Kleidung selbst aussuchen und erfüllt ihr Bedürfnis nach Selbstbestimmung. Gleichzeitig ermöglicht die begrenzte und vorbereitete Auswahl, dass das Kind dennoch entsprechend der Jahreszeit gekleidet ist.

    Auch hier sollte auf hochwertige Qualität und Naturmaterialien geachtet werden.

    Der Lernturm

    Eine neuzeitliche Erscheinung zur Umsetzung der Montessori-Pädagogik ist der Lernturm. Dieses Möbelstück gab es noch nicht zu Zeiten Maria Montessoris. Es handelt sich dabei um eine kippsichere Steherhöhung, oft um einen Hocker mit einem Geländer. Dieser soll es Kleinkindern ermöglichen, sicher an hohe Flächen zu kommen, wie beispielsweise dem Waschbecken.

    Im Montessori-Kinderhaus ist dieses Möbelstück nicht erforderlich, da dort alle Möbel, wie auch Waschbecken auf Kinderhöhe gebaut sind. Ziel ist es, dass Kinder sich alles, was sie brauchen, selbst holen und die Dinge auch alleine wieder aufräumen können.

    In modernen Wohnungen kann der Lernturm hierbei unterstützen. Da die Kleinkindzeit relativ kurz ist, lohnt sich in Familien selten der Einbau mancher Möbel, wie beispielsweise einer Küchenzeile mit Waschbecken in kindgerechter Größe. Hier kann man sich mit dem Lernturm behelfen.

    Dieses Möbelstück erleichtert Dir auch das Kochen mit Kind, da das Kind hier auf Augenhöhe neugierig die Arbeit beobachten oder auch selbst schon mithelfen kann.

    Latest Posts

    spot_imgspot_img

    Nicht verpassen

    BELIEBT