Freitag, September 30, 2022
More

    Neueste Beiträge

    Black Friday: Schnäppchenfalle oder günstige Angebote?

    50% auf Alles! Spare jetzt 20%! Black Friday Deals nur noch eine Stunde gültig! An Black Friday werden uns alle möglichen Angebote und Rabatte um die Ohren geschlagen. Doch lässt sich an Aktionstagen wie dem Black Friday überhaupt so viel sparen? Oder handelt es sich dabei nur um billige Marketingtricks? Dieser Frage möchte ich in meinem Blog nachgehen. Ich verrate Dir außerdem, was Du tun kannst, um an Black Friday zu sparen.

    Black Friday, Cyber Monday, Singles Day – was ist das genau?

    Bevor wir uns in die Tiefen des Schnäppchendschungels begeben, möchte ich kurz erklären, was für Aktionstage es gibt.

    Der Black Friday stammt aus den USA. Dort fällt Thanksgiving immer auf den vierten Donnerstag im November. Der darauffolgende Freitag gilt als Beginn der Weihnachtssaison, viele Amerikaner nutzen diesen Tag, um Schnäppchen zu ergattern.

    Da der Black Friday jedoch auf den stationären Handel beschränkt war, riefen Onlinehändler einen eigenen Aktionstag ins Leben: Der Cyber Monday findet am Montag nach dem Black Friday statt.

    Mittlerweile haben viele Onlinehändler den Aktionszeitraum ausgedehnt und sprechen von einer Black Week oder einem Black November. Die meisten Angebote gibt es aber dennoch an Black Friday zu ergattern.

    Der Singles Day stammt aus China und wird am 11. November gefeiert. Er ist ein Tag für Alleinstehende, an dem junge Chinesen Kennenlern-Partys veranstalten. Doch auch der Onlinehandel bietet an diesem Tag saftige Rabatte an.

    Während Black Friday und Cyber Monday in Deutschland seit ein paar Jahren bekannt sind, ist der Singles Day erst langsam im kommen. Besonders die Amazon Black Friday Deals sind gefragt, doch auch kleinere Shops lassen sich die Rabattage nicht entgehen.

    So erkennst Du Fake-Angebote und betrügerische Shops

    Ein gängiger Trick der Händler ist es, dass die Rabatte von der UVP (unverbindlichen Preisempfehlung) abgezogen werden. Diese werden jedoch sowieso meist nicht verlangt. Statt 50 Prozent bekommst Du in echt etwa 10 bis 20 Prozent Rabatt. Außerdem solltest Du vor Black Friday die Preise vergleichen. Ich habe schon beobachtet, dass Händler die Preise extra hoch ansetzen, um dann einen großen Rabatt abzuziehen – im Endeffekt kostete das Produkt jedoch trotzdem fast genauso viel wie sonst auch. Daher solltest Du schon im Vorfeld die Preise beobachten.

    Mit Marketingtricks versuchen Händler, Kunden unter Zeitdruck zu setzen und zum schnellen Kauf zu verleiten. Ablaufende Balken und tickende Uhren sind beliebte Mittel, um Kunden zum Kauf zu drängen. Daher sollte man sich von Angebotsfristen nicht unter Druck setzen lassen – was zugegebenermaßen auch mir schwerfällt.

    Vor Fake-Shops musst Du Dich ebenfalls in Acht nehmen. Diese nutzen Black Friday gerne, um arglose Kunden anzulocken – und sie um ihr hart erarbeitetes Geld zu bringen. Bei ungewöhnlich günstigen Angeboten ist grundsätzlich Vorsicht geboten. Wenn Du nur mit Vorkasse bezahlen kannst, solltest Du misstrauisch sein. Kriminelle Händler kassieren zwar Dein Geld ein, aber liefern nichts aus. Auch ein fehlendes Impressum ist ein Indiz, dass es sich dabei um einen Fake-Shop handelt.  Es ist sicherer per Rechnung zu bezahlen, da Du dann erst bezahlst, wenn Du die Ware erhältst. Wenn Du per Paypal bezahlst, hast Du außerdem die Möglichkeit, Dein Geld zurückzufordern, wenn die Ware nicht ankommst. Dennoch: Von dubiosen Anbietern solltest Du die Finger lassen.

    Tipps und Tricks, wie Du an Black Friday sparen kannst

    Es kann durchaus sein, dass Du an Black Friday ein tolles Schnäppchen entdeckst – aber brauchst Du das Produkt wirklich? Wenn Du etwas nur deshalb kaufst, weil es günstig ist, sparst Du nicht. Du solltest Dir vor Deiner Shopping-Tour bewusst sein, was Du brauchst. Angebote, die gut laufen, werden übrigens häufig nicht reduziert, meist werden Waren reduziert, die sich eher schlecht verkaufen.

    Ein Trick ist, dass Du Deine Cookies regelmäßig löschen solltest. So haben es Shopbetreiber schwerer, ein Profil zu erstellen. Wenn Du ein Amazon Black Friday Angebot ergattern möchtest, solltest Du die Preise mehrmals am Tag vergleichen, denn diese können sich je nach Tageszeit ändern. Übrigens: Amazon Prime Mitglieder können 30 Minuten früher auf Cyber Monday- und Cyber Week-Angebote zugreifen.

    Lohnt sich der Black Friday überhaupt?

    Untersuchungen haben gezeigt, dass die Rabatte häufig nicht so hoch ausfallen, wie versprochen. Dennoch kannst Du an Rabbattagen wie Black Friday und Cyber Monday sparen. Ich nutze den Black Friday gerne. Auch kleinere Onlineshops bieten an diesen Tagen Rabatte von 20% bis 30% auf das gesamte Sortiment – da lohnt sich ein Einkauf definitiv. Ich mache mir vorher jedoch Gedanken darüber, was ich benötige und warte bis Black Friday, um das Produkt günstig zu kaufen. Wenn Du also ein paar Punkte beachtest und vorsichtig bist, kannst Du an Black Friday gute Angebote ergattern.

    Latest Posts

    spot_imgspot_img

    Nicht verpassen

    BELIEBT