Montag, August 15, 2022
More

    Neueste Beiträge

    Spaghetti Bolognese – das vielleicht beliebteste Gericht

    Nicht nur in Italien kommen Spaghetti Bolognese regelmäßig auf den Tisch. Auch bei uns sind diese Spaghetti sehr beliebt. Auch in Kantinen dürfen sie nicht fehlen. Wie auch in Italien hat jede Familie ihr eigenes und spezielle Spaghetti Bolognese Rezept.

    Manche schwören auf stundenlanges Köcheln, aber es gibt auch Bolognese Soßen, die sich in kürzester Zeit zubereiten lassen. Die Bolo lässt sich mit verschiedenstem Fleisch, aber auch vegetarisch oder sogar vegan zubereiten. Das wichtigste ist, dass die Sauce schön würzig ist und gut an der Pasta haftet. Frisch geriebener Parmesan wird darüber gerieben und die kulinarische Welt ist wieder in Ordnung.

    Bolognese selber machen – welche Zutaten werden benötigt?

    Für gute Spaghetti Bolognese werden folgende Zutaten benötigt:

    • Zwiebel und Knoblauch
    • Karotte und Staudensellerie
    • Tomaten stückig aus der Dose
    • Tomatenmark
    • Hackfleisch
    • Rotwein
    • Balsamico Essig dunkel
    • Salz, Pfeffer und Zucker
    • Oregano oder Basilikum getrocknet

    Wie werden gute Spaghetti Bolognese zubereitet?

    Die Zwiebel und den Knoblauch fein würfeln und in etwas Pflanzenöl glasig anschwitzen. Nun das Hackfleisch dazugeben und alles zusammen goldgelb anrösten. In der Zwischenzeit die Karotte und den Staudensellerie raspeln und ebenfalls mit in die Pfanne oder den Topf geben. Auch das Gemüse schön anrösten.

    Nun etwas Tomatenmark hinzugeben und ebenfalls anrösten. Mit dem Rotwein ablöschen und köcheln lassen, bis der Alkohol verdunstet ist. Mit den stückigen Tomaten aufgießen und für mindestens 15 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln. Die getrockneten Kräuter hinzugeben und die Sauce mit Salz, Pfeffer, Zucker und Balsamico Essig abschmecken.

    In der Zwischenzeit die Pasta a dente kochen. Die Nudeln anrichten und mit der Sauce bedecken. Nach Wunsch mit etwas geriebenem Parmesan garnieren.

    Bolognese selber machen – unterschiedliche Variationen

    Spaghetti Bolognese sind ein tolles Hauptgericht für groß und klein. Natürlich müssen es nicht immer Spaghetti sein. Eine tolle Bolognese Soße schmeckt auch mit jeder anderen Pasta gut. Am besten eignen sich Nudeln, an welchen die Sauce schön hängen bleiben kann.

    Serviert wird die Bolo lediglich mit geriebenem Parmesan und eventuell einem kleinen Salat. Hier eignen sich leichte, mediterrane Salate wie Rucola und andere Blattsalate mit Cocktailtomaten. Der Salat sollte lediglich mit Zitrone, Balsamico Essig und Olivenöl mariniert werden. Ansonst verlangen die Spaghetti Bolognese nach keiner Beilage.

    Die Spaghetti Bolognese können aber auch mit einem Pariser Schnitzel, gebacken in einer Parmesanhülle serviert werden. Dann wird das Gericht im Nu zu einer Piccata Milanese verwandelt.

    Viele essen die Bolognese Soße auch gerne mit einer anderen Sättigungsbeilage und greifen anstatt zu Nudeln zu gekochten Kartoffeln, Nockerl, Gnocchi oder sogar Reis.

    Eine gute Spaghetti Bolognese Sauce kann auch alternativ zur Tomatensauce für die Pizza verwendet werden.

    Wenn Du dieses Bolognese Rezept zusätzlich mit diversen Bohnen und Mais aus der Dose erweiterst, zauberst Du im Handumdrehen daraus ein schnelles Chili con Carne. Dieses kannst Du natürlich noch mit etwas Chili oder Tabasco abschmecken, damit es den richtigen Pfiff erhält.

    Geheimtipps für eine gute Spaghetti Bolognese Sauce

    So manch ein Küchenchef hat seine geheimen Tipps für eine perfekte Bolognese verraten. Das Bolognese Rezept wird zusätzlich mit einer guten Prise Zimt, etwas Kakaopulver und einem Stück dunkler Schokolade verfeinert. Auch können bereits in die Sauce einige EL Parmesan oder Pecorino Käse gerieben werden. In diesem Fall darf die Sauce jedoch nicht mehr zu stark aufkochen, da sich ansonst das Fett im Käse trennen könnte und ausflocken würde.

    Vegane Bolognese Soße

    Es muss auch nicht immer Fleisch sein. Auch fleischlos lässt sich eine super Bolognese kochen, die auch absolute Fleischliebhaber begeistert.

    Das Hackfleisch kann simpel durch texturiertes Soja-Protein ausgetauscht werden. Dafür einfach das getrocknete Protein mit den Zwiebeln mitrösten und exakt wie im Rezept vorgehen.

    Wer kein Soja verwenden möchte, der kann anstatt Soja-Protein auch Linsen verwenden. Linsen aus der Dose oder gekochte getrocknete Linsen verschaffen der Bolognese Soße ebenfalls eine super Textur und einen tollen Geschmack.

    Vegetarische oder vegane Bolognese wird jedoch nie mit regulärem Parmesan serviert, da dieser Lab enthält. Es gibt jedoch veganen Parmesan oder veganen Streukäse. Alternativ werden auch gerne Hefeflocken verwendet. Auch diese verfeinern die Pasta mit einem typischen Umami Geschmack.

    Abwandlungen der Bolognese Soße

    Viele lieben ihre Bolognese Soße mit Pilzen. Dazu werden die Pilze grob würfelig geschnitten und mit den Zwiebeln und dem Knoblauch angeröstet. Für die Bolognese mit Pilzen eignen sich weiße und braune Champignons, aber auch Kräuterseitlinge, Shiitake Pilze, Steinpilze, Enoki Pilze, aber auch Pfifferlinge für eine besonders elegante Version.

    Sehr fruchtig schmeckt die Bolognese, wenn sie zusätzlich mit frischen Cocktailtomaten zubereitet wird. Diese werden zusammen mit den Karotten und dem Stangensellerie in die Pfanne gegeben und mitgeröstet. Die kleinen Tomaten verleihen der Sauce eine zauberhafte Süße und sorgen auch für eine angenehme Textur und einen besonderen Biss.

    Gemüse-Fans können in ihr Bolognese Rezept auch gerne zahlreiches anderes Gemüse einbauen. Kohlrabi, Zucchini, Auberginen, Lauch, Kürbis, Knollensellerie und vieles mehr lässt sich wunderbar in der Bolo verarbeiten. Erlaubt ist, was schmeckt, denn wer sagt, dass es immer eine traditionelle Bolognese Soße sein muss.

    Wer in Italien Spaghetti Bolognese essen möchte, der sucht auf den Speisekarten vergeblich nach dieser Bezeichnung. In Italien wird die Pasta mit der tomatigen Fleischsauce Pasta Ragu genannt.

    Latest Posts

    spot_imgspot_img

    Nicht verpassen

    BELIEBT