Sonntag, November 27, 2022
More

    Neueste Beiträge

    Die besten Saugroboter im Vergleich

    Einfach gemütlich auf der Couch chillen, während ein Roboter durchs Zimmer flitzt und den Boden reinigt – das ist die Idee hinter Staubsaugerrobotern. Bereits seit einigen Jahren erfreuen sich die kleinen Saubermänner großer Beliebtheit. Dabei gibt es nicht den einen, perfekten Saugroboter. Vielmehr hat jeder Staubsaugroboter seine eigenen Schwächen und Stärken. Ich habe mich durch einige Testberichte gearbeitet und stelle Dir die besten Roboter Staubsauger genauer vor. Ich verrate Dir außerdem, worauf Du beim Kauf eines Saugroboters achten solltest.

    Saugroboter Tests – diese Modelle haben überzeugt

    Im Netz findest Du verschiedene Testberichte, die nicht immer dieselben Modelle testen. In den Stiftung Warentest-Test landen namhafte Hersteller auf den vorderen Plätzen: Bosch, Vorwerk, iRobot und AEG. Ecovacs und roborock schneiden in Tests stets gut ab. Daher möchte ich diese Roboter Staubsauger etwas näher unter die Lupe nehmen.

    Bosch Saugroboter Roxxter Serie 6 mit Laser-Navigation

    Der Bosch Roxxter Serie 6 ist Testsieger im Stiftung Warentest Dez/2020. Dieser Staubsaugerroboter arbeitet dank Lasernavigation völlig autonom und fährt selber wieder in die Ladestation, wenn der Akku zu Neige geht. Ein weiterer Pluspunkt: Der Roboter kann über Alexa gesteuert werden. Bemängelt wird, dass die Saugleistung in Ecken und auf Teppichböden nicht optimal ist. Mit einem Preis von rund 800 Euro gehört dieser Saugroboter zur oberen Preisklasse.

    Vorwerk Kobold VR300

    Der Vorwerk Kobold 300 überzeugt mit einem eckigen Design und einer ordentlichen Saugleistung, sowohl auf Hartböden als auch auf Teppichboden. Zudem verfügt der Roboter über Kletterhilfen und kann bis zu 2 Zentimeter hohe Türschwellen überwinden. Nachteilig ist, dass der Staubsauger-Roboter vergleichsweise laut ist. Preislich musst Du mit rund 850 Euro rechnen.

    iRobot Roomba

    Der iRobot Romba i7+ glänzt mit mehreren positiven Eigenschaften. Er verfügt über drei Reinigungsstufen und eignet sich besonders für Haustierbesitzer, da er einen Hochleistungsfilter integriert hat. Das Gerät erkennt, wo sich Gegenstände befinden und merkt sich, wo es schon gesaugt hat. Ein weiterer Bonus: Der Saugroboter leert sich selbstständig an der Absaugstation. Insgesamt ein wirklich gutes Modell, dass Du für rund 700 Euro erwerben kannst. Wenn Du nach einer günstigen Alternative suchst, wähle den iRobot Roomba 981, diesen kannst Du schon für unter 400 Euro erwerben, er hat allerdings keine Absaugstation.

    Ecovacs Deebot T9+

    Dieser Staubsaugroboter navigiert zuverlässig und wischt den Boden sorgfältig, mit Hindernissen geht er souverän um. Dank App kannst Du ihn genau bedienen. Dieser Sauger verfügt ebenfalls über eine mitgelieferte Absaugstation, an der er sich selbst reinigt. Für rund 700 Euro kannst Du diesen Roboter Staubsauger erwerben.

    Roborock S7

    Sehr gut schneidet auch der Roborock S7 ab, in keiner Wertungskategorie zeigt er Schwächen. Hindernisse wie zum Beispiel Teppichfransen oder dünne Teppiche bewältigt der S7 mühelos. Er saugt schnell und gut, verfügt jedoch nicht über eine Absaugstation. Dieser Roboter ist für 649 Euro zu haben. Falls Du hier nach einer günstigen Alternative suchst, lohnt sich ein älteres Modell: Der S5 Max ist schon für 399 Euro zu kaufen.

    Günstige Modelle

    Keine Sorge, wenn Dir diese Modelle zu teuer sind. Bei den günstigen Modellen stechen besonders der Bagotte BG600 Saugroboter und der eufy by Anker RoboVac 11S (Slim) mit BoostIQ hervor. Diese sind bereits für rund 200 Euro erhältlich.

    Kaufberatung: Worauf Du beim Kauf eines Saugroboters achten solltest

    Bevor Du Dir einen Saugroboter zulegst, solltest Du dir die Gegebenheiten in Deiner Wohnung ansehen: Gibt es hauptsächlich Teppich- oder Hartboden? Wenn Deine Wohnung hauptsächlich mit Teppichboden ausgestattet ist, solltest Du darauf achten, dass der Saugroboter auch auf Teppichen eine gute Leistung erzielt. Beachte außerdem, dass Staubsaugerroboter für Langflorteppiche meist überhaupt nicht geeignet sind. Falls Du hauptsächlich Hartboden hast, bietet sich ein Saugroboter mit Wischfunktion an.

    Ein weiterer Faktor ist die Größe der Wohnung. Falls Du eine besonders große Wohnung hast, solltest Du auf einen starken Akku achten. Nur Geräte mit guten Sensoren schaffen es, große Flächen vollständig zu reinigen. Günstige Saugroboter eignen sich meist nur für Ein-Zimmer-Wohnungen. Kaufe Dir keinen Saugroboter ohne Navigation, dieser fährt sonst ziellos durch die Wohnung und erwischt nicht jeden Schmutz.

    Wenn Du eine Allergie hast, solltest Du darauf achten, dass der Staubsaugerroboter mit einem HEPA-Filter ausgestattet ist. Absaugsstationen, die selbstständig die Staubbox leeren, sind ebenfalls wesentlich hygienischer. Wenn Du Haustiere hast, solltest Du darauf achten, dass der Staubsauger auch Tierhaare gut aufnimmt, nicht jeder Roboter kann das.

    Worauf Du auch noch achten solltest ist die Lautstärke des Saugroboters und die Höhe Deiner Möbel. Wenn Du lärmempfindlich bist, kann ein lauter Saugroboter stören. Wenn Du viele niedrige Möbel zuhause hast, solltest Du Dir auch einen entsprechend flachen Staubsaugroboter zulegen, der auch unter diese Möbel fahren kann.

    Fazit

    Wie Du siehst, gibt es einiges, dass Du beim Kauf eines Saugroboters beachten solltest. Schau Dir die Herstellerangaben daher genau an. Die Saugroboter von Ecovacs, iRobot und Roborock sind jedoch empfehlenswert.

    Latest Posts

    spot_imgspot_img

    Nicht verpassen

    BELIEBT